Allgemeine Lieferbedingungen

eFriends Energy GmbH
Nappersdorf 51, 2023 Nappersdorf-Kammersdorf

FN 433860 f
www.efriends.at

office@efriends.at

 

Zum Beginn

Diese AGBs regeln die Lieferung von elektrischer Energie durch eFriends¬†Energy¬†GmbH, im folgenden kurz ‚ÄěeFRIENDS¬†Energy‚Äú genannt, und gelten f√ľr Haushalte, Landwirtschaften und Unternehmen mit einem Gesamtstromverbrauch von max. 100.000 kWh pro Jahr und einer Bilanzierung mittels Standardlastprofilen.

I.     Vertragsgegenstand

Gegenstand des Vertrages ist die Lieferung von, vorzugsweise erneuerbarer, elektrischer Energie durch eFRIENDS Energy an den Kunden um dessen Eigenbedarf zu decken. Sofern im Vertrag nicht anderes vereinbart, erfolgt die Lieferung ab dem nach den Marktregeln, fr√ľheste m√∂glichen Zeitpunkt. Erf√ľllungsort ist der technisch geeignete Einspeisepunkt in der Regelzone in der die Kundenanlage liegt. Mit Lieferbeginn wird der Kunde Mitglied jener Bilanzgruppe, der eFRIENDS Energy angeh√∂rt. Die Netznutzung und Netzdienstleistungen bilden keinen Gegenstand des Vertrages.

II.¬†¬†¬†¬† Vertragsabschluss, Lieferbeginn, Vollmacht, R√ľcktrittsrecht

  1. Der Vertrag kommt durch die Annahme des Vertragsangebotes des Kunden binnen drei Wochen ab Zugang desselben zustande, sofern alle notwendigen Kundendaten an eFRIENDS Energy √ľbermittelt wurden. eFRIENDS Energy wird dem Kunden den Erhalt best√§tigen.
  2. eFRIENDS¬†Energy beh√§lt sich das Recht vor, eine Bonit√§tspr√ľfung durchzuf√ľhren und ohne Angabe von Gr√ľnden die Vertragsannahme abzulehnen, sofern der Kunde sich nicht auf die Grundversorgung (siehe Pkt. XI) beruft.
  3. Sofern nichts Gegenteiliges vereinbart wurde, erfolgt die Belieferung zum fr√ľhest m√∂glichen Zeitpunkt nach Ma√ügabe des Wechselprozesses und den K√ľndigungsfristen eines allenfalls bestehenden Stromliefervertrages des Kunden.
  4. Alle, f√ľr den Wechsel notwendigen Daten k√∂nnen elektronisch √ľbermittelt werden. Die Unterschrift kann entfallen, wenn die Informationen √ľber eine von eFRIENDS¬†Energy eingerichtete Webseite √ľbermittelt werden und die Identit√§t des Kunden sichergestellt ist.
  5. Die R√ľcktrittsfrist betr√§gt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Die Angabe von Gr√ľnden ist nicht erforderlich. Die R√ľcktrittserkl√§rung ist an keine bestimmte Form gebunden und kann mittels eindeutiger Formulierung per Brief oder E-Mail erfolgen.

III.¬†¬†¬†¬† Strompreise, Verg√ľtung, Abrechnung

  1. Das Entgelt f√ľr die Lieferung von elektrischer Energie richtet sich nach den entsprechend vereinbarten Preisen. Die Entgelte verstehen sich als reine Energiepreise. √Ąnderungen des Preises, die Aufgrund von gesetzlichen Vorgaben wie Steuern, Abgaben, Geb√ľhren, √Ąnderungen der Umsatzsteuer, der Elektrizit√§tsabgabe, der Gebrauchsabgabe, der Preise f√ľr Herkunftsnachweise nach dem √Ėkostromgesetz, welche die Lieferung von elektrischer Energie betreffen, u.√Ą. berechtigen eFRIENDS¬†Energy zu einer entsprechenden Anpassung des vereinbarten Energiepreises. Diese √Ąnderungen werden dem Kunden schriftlich in einem pers√∂nlich an ihn gerichteten Schreiben oder, sofern eine aufrechte Zustimmung des Kunden zur elektronischen Kommunikation mit eFRIENDS Energy vorliegt, per E-Mail an die vom Kunden bekanntgegebene E-Mail-Adresse mitgeteilt. Widerspricht der Kunde innerhalb einer Frist von vier Wochen ab Zugang der √Ąnderungserkl√§rung beim Kunden, endet der Vertrag binnen einer Frist von drei Monaten gerechnet ab Zugang der √Ąnderungserkl√§rung beim Kunden, zum folgenden Monatsletzten, wobei bis zur Beendigung des Vertrages die bisher vereinbarten Bedingungen bzw. der vereinbarte Preis gelten. Widerspricht der Kunde innerhalb der Frist von vier Wochen nicht, so erlangen die ge√§nderten Bedingungen ab dem, in der √Ąnderungserkl√§rung bekannt gegebenen Zeitpunkt, der nicht vor dem Zeitpunkt der Versendung der √Ąnderungserkl√§rung liegen darf, Wirksamkeit und der Vertrag wird zu den ge√§nderten Bedingungen fortgesetzt. Sinken die Kosten f√ľr die oben angef√ľhrten Faktoren, so ist eFRIENDS¬†Energy dem Kunden gegen√ľber zu einer Senkung verpflichtet.
  2. Alle dem √∂rtlichen Netzbetreiber zu entrichtenden Systemnutzungsentgelte (insbesondere Netznutzungsentgelt, Netzverlustentgelt, Entgelt f√ľr Messleistungen) samt Steuern, Geb√ľhren und Abgaben sowie √Ėkostrompauschale und √Ėkostromf√∂rderbeitrag sind in der Rechnung nicht enthalten. Der Kunde bleibt hinsichtlich dieser Entgelte Schuldner des Netzbetreibers.
  3. Die Abrechnung erfolgt einmal j√§hrlich anhand des vom Netzbetreiber festgestellten Lieferumfanges. F√ľr die Erfassung dieser Daten gelten die jeweiligen Bedingungen des entsprechenden Netzbetreibers. eFRIENDS Energy ist berechtigt, monatlich oder in gr√∂√üeren Zeitabst√§nden Teilbetragszahlungen zu erheben. Der Kunde ist berechtigt, bis zu zehn Teilbetr√§ge pro Jahr zu verlangen. Der Kunde hat die M√∂glichkeit, einmal viertelj√§hrlich Z√§hlerst√§nde bekannt zu geben. Der Netzbetreiber ist im Fall der Z√§hlerstandsbekanntgabe verpflichtet, eFRIENDS¬†Energy unverz√ľglich, sp√§testens jedoch binnen zehn Tagen nach √úbermittlung durch den Kunden, die Verbrauchsdaten zu senden. Dem Kunden ist darauf hin innerhalb von zwei Wochen eine detaillierte, klare und verst√§ndliche Verbrauchs- und Stromkosteninformation kostenlos auf elektronischem Wege zu √ľbermitteln.
    1. Teilbetragsvorschreibung ohne eFRIENDS Energy Energiemanagement.
      Die Teilbetragsvorschreibungen werden sachlich und angemessen auf Basis des Letztjahresverbrauches berechnet und dabei die aktuellen Energiepreise zugrunde gelegt. Liegt kein Jahresverbrauch vor, sind die Teilbetragsvorschreibungen auf Basis des zu erwartenden durchschnittlichen Jahresverbrauchs vergleichbarer Kunden zu berechnen, wobei vom Kunden angegebene tats√§chliche Verh√§ltnisse angemessen zu ber√ľcksichtigen sind. Die der Teilbetragsberechnung zugrunde liegende Energiemenge in kWh ist dem Kunden schriftlich oder auf dessen Wunsch elektronisch mitzuteilen. Die schriftliche Mitteilung kann hierbei auf der Jahresabrechnung oder der ersten Teilbetragsvorschreibung erfolgen. Im Falle einer Preis√§nderung ist eFRIENDS Energy berechtigt, die H√∂he der Abschlagszahlungen entsprechend anzupassen.
    2. Teilbetragsvorschreibung mit eFRIENDS Energy Energiemanagement.
      Der Kunde hat die M√∂glichkeit ein Energiemanagementsystem der Firma eFRIENDS¬†Energy zu installieren. Dieses System liefert u.a. den aktuellen Leistungsbedarf des Haushaltes der, auf Kundenwunsch auf eine Plattform, die von eFRIENDS¬†Energy betrieben wird, √ľbertragen werden kann. Aufgrund dieser Information wird sachlich und angemessen der jeweilige Tagesverbrauch gesch√§tzt und somit der Monatsverbrauch und die daraus resultierende Teilbetragsvorschreibung hochgerechnet. Um Fehler, Manipulationen und h√∂here Nachverrechnungen auszuschlie√üen werden, auf Basis des Letztjahresverbrauches tagesanteilig berechnete mittlere Tagesverbrauchswerte den √ľbertragenen und gerechneten gegen√ľbergestellt und der Kunde bei einer Abweichung von gr√∂√üer 15% √ľber die letzten 30 Tage automatisch elektronisch dazu informiert. Werden die Messdaten eFRIENDS¬†Energy nicht oder nicht rechtzeitig √ľbermittelt, bzw. besteht die begr√ľndete Annahme, dass die Daten fehlerhaft sind, wird der Kunde schriftlich per E-Mail dar√ľber in Kenntnis gesetzt und die Teilbetragsvorschreibung gem√§√ü 3.1. durchgef√ľhrt bis das Problem behoben ist. Die Messdaten werden eFRIENDS Energy vom Kunden kostenfrei und rechtzeitig zur Verf√ľgung gestellt. eFRIENDS¬†Energy oder von ihr beauftragte Dritte haben, nach vorheriger Anmeldung und Terminvereinbarung mit dem Kunden, das Recht auf Zutritt zur Anlage des Kunden, um ihre Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag wahrnehmen zu k√∂nnen, insbesondere um das f√ľr die Teilbetragsvorschreibung ma√ügebliche eFRIENDS¬†Energy Energiemanagement installieren, warten und √ľberpr√ľfen zu k√∂nnen.
  4. Ergibt die j√§hrliche Endabrechnung, dass zu hohe Teilbetr√§ge gleistet wurden, wird eFRIENDS¬†Energy den √ľbersteigenden Betrag im Rahmen des n√§chsten Teilbetrages gegenrechnen. Nach Beendigung des Vertrages wird eFRIENDS¬†Energy zu viel gezahlte Betr√§ge dem Kunden unverz√ľglich (innerhalb eines Monats) erstatten.
  5. Dem Kunden wird auf Anfrage eine unterjährige Abrechnung gewährt.
  6. Rechnungsbetr√§ge sind bis zu dem, auf der Rechnung vermerkten F√§lligkeitsdatum ohne Abz√ľge auf ein Konto von eFRIENDS¬†Energy zur Zahlung f√§llig. Die Bezahlung erfolgt je nach Tarifkondition mittels SEPA-Lastschriftmandat oder durch √úberweisung auf das, auf der Rechnung bekanntgegebene Konto.
  7. Der Kunde ist verpflichtet, eFRIENDS¬†Energy unverz√ľglich √ľber √Ąnderungen seiner Rechnungsanschrift, Lieferanschrift, Bankverbindung oder andere f√ľr die Vertragsabwicklung erforderlichen Daten zu informieren.

IV.¬†¬†¬†¬† √Ąnderung der Allgemeinen Lieferbedingungen, Preis√§nderungen

√Ąnderungen dieser Lieferbedingungen sowie √Ąnderungen des Strompreises, die nicht aufgrund der √Ąnderung von gesetzlichen Vorgaben (siehe Pkt. III.1) vorgenommen werden, m√ľssen dem Kunden, schriftlich in einem an ihn pers√∂nlich gerichteten Schreiben oder, sofern eine aufrechte Zustimmung des Kunden zur elektronischen Kommunikation mit eFRIENDS Energy vorliegt, per E-Mail an die vom Kunden bekanntgegebene E-Mail-Adresse, als √Ąnderungsk√ľndigung mitgeteilt werden. Widerspricht der Kunde innerhalb einer Frist von vier Wochen ab Zugang der √Ąnderungserkl√§rung beim Kunden, endet der Vertrag binnen einer Frist von drei Monaten gerechnet ab Zugang der √Ąnderungserkl√§rung beim Kunden, zum folgenden Monatsletzten, wobei bis zur Beendigung des Vertrages die bisher vereinbarten Bedingungen bzw. der vereinbarte Preis gelten. Widerspricht der Kunde innerhalb der Frist von vier Wochen nicht, so erlangen die ge√§nderten Bedingungen ab dem in der √Ąnderungserkl√§rung bekannt gegebenen Zeitpunkt, der nicht vor dem Zeitpunkt der Versendung der √Ąnderungserkl√§rung liegen darf, Wirksamkeit und der Vertrag wird zu den ge√§nderten Bedingungen fortgesetzt. F√ľr Verbraucher im Sinne des KSchG darf eine Preiserh√∂hung fr√ľhestens zwei Monate nach Vertragsbeginn erfolgen.

V.     Ausnahmen von der Lieferverpflichtung

Folgende Gr√ľnde, die nicht im Einflussbereich von eFRIENDS¬†Energy liegen, k√∂nnen dazu f√ľhren, dass es unter Umst√§nden zu einer Unterbrechung der Versorgung kommen kann:

  1. höhere Gewalt wie Naturkatastrophen, etc.
  2. Hindernisse, die sich im Bereich des Netzbetreibers oder des Kunden befinden.

In beiden Fällen kann der Kunde bei längeren Unterbrechungen den Vertrag unter Setzung einer Nachfrist von vier Wochen auflösen.

 

 

VI.     Haftung

  1. Die Haftung jeder Partei f√ľr das eigene Verschulden oder jenes ihrer Erf√ľllungsgehilfen gegen√ľber der anderen Partei ist ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht durch Vorsatz oder grobe Fahrl√§ssigkeit herbei gef√ľhrt wurde. Dies gilt nicht f√ľr Sch√§den aus einer Verletzung von Leben, K√∂rper oder Gesundheit. Soweit gesetzlich zul√§ssig, wird die Haftung gegen√ľber Unternehmern f√ľr Folgesch√§den, entgangenem Gewinn, Produktionsausf√§llen, Betriebsstillstand sowie f√ľr alle mittelbaren Sch√§den ausgeschlossen. Schadenersatzanspr√ľche von Unternehmern verj√§hren in jedem Fall innerhalb eines Jahres ab Kenntnis.
  2. Netzbetreiber sind weder Erf√ľllungs- noch Besorgungsgehilfen der Parteien.
  3. Anspr√ľche wegen Sch√§den durch Unterbrechung oder bei Unregelm√§√üigkeiten in der Stromversorgung sind, soweit es sich um Folgen einer St√∂rung des Netzbetriebes einschlie√ülich des Netzanschlusses handelt, gegen√ľber dem Netzbetreiber nach den jeweils geltenden Regelungen geltend zu machen.

VII.     Sicherheitsleistung, Vorauszahlung

eFRIENDS¬†Energy kann den Vertragsabschluss von der Hinterlegung einer angemessenen Sicherheitsleistung oder Vorauszahlung abh√§ngig machen. eFRIENDS¬†Energy kann vom Kunden auch w√§hrend des Vertrages eine Sicherheitsleistung oder Vorauszahlung verlangen, wenn ein au√üergerichtlicher Ausgleichsversuch oder ein Insolvenzverfahren beantragt, er√∂ffnet, bewilligt oder mangels Masse abgelehnt wurde oder gegen den Kunden wiederholt wegen Zahlungsverzugs vorgegangen werden musste oder sonst nach den Umst√§nden zu erwarten ist, dass der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nicht oder nicht zeitgerecht nachkommen wird. Die Sicherheitsleistung oder Vorauszahlung bemisst sich am durchschnittlichen Lieferumfang von drei Monaten. eFRIENDS¬†Energy kann sich aus der Sicherheitsleistung bedienen, wenn der Kunde in Verzug ist und nach einmaliger Mahnung nicht unverz√ľglich seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommt.

Die Sicherheitsleistung (Barsicherheit) wird mit dem jeweiligen von der √Ėsterreichischen Nationalbank verlautbarten Basiszinssatz verzinst. Dabei ist der Basiszinssatz, der am ersten Kalendertag eines Halbjahres gilt, f√ľr das jeweilige Halbjahr ma√ügebend.

Kommt der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen ein Jahr lang regelm√§√üig nach, hat eFRIENDS¬†Energy die Sicherheitsleistung wieder auszufolgen bzw. von einer Vorauszahlung abzusehen. Wird das Vertragsverh√§ltnis gek√ľndigt und sind alle offenen Forderungen durch den Kunden bezahlt,¬† so wird die Sicherheitsleistung ebenfalls umgehend ausgezahlt. ¬†Wird um eine Sicherheitsleistung oder Vorauszahlung durch eFRIENDS¬†Energy ersucht, hat jeder Kunde ohne Lastprofilz√§hler das Recht auf Nutzung eines Z√§hlger√§tes mit Prepaymentfunktion. Die Rechte gem√§√ü ¬ß 77 ElWOG 2010 bleiben davon unber√ľhrt. Die Installation eines solchen Messger√§ts erfolgt durch den jeweiligen Netzbetreiber. eFRIENDS¬†Energy wird die hierzu notwendigen Informationen zeitgerecht an den Netzbetreiber √ľbermitteln.

VIII.     Datenschutz und Vertraulichkeit

  1. Die persönlichen Daten des Kunden unterliegen dem Datenschutz und werden zur ordentlichen Abwicklung der Geschäftsbeziehung verwendet.
  2. Der Kunde erteilt eFRIENDS¬†Energy das jederzeit widerrufliche Recht, seine pers√∂nlichen Daten f√ľr Marktforschungs- bzw. Werbezwecke, die in ausschlie√ülichem Zusammenhang mit den Produkten und Leistungen von eFRIENDS¬†Energy stehen, zu verwenden. Der Kunde hat das Recht, seine Zustimmung jederzeit schriftlich zu widerrufen. eFRIENDS¬†Energy verpflichtet sich im Fall des schriftlichen Widerrufs die weitere Verwendung der Daten f√ľr Marktforschungs- bzw. Werbezwecke mit sofortiger Wirkung zu unterlassen.

IX.¬†¬†¬†¬† Vertragslaufzeit, ordentliche K√ľndigung des Vertrages

Der Stromliefervertrag wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen.

Kunden im Sinne des ¬ß¬†1 Abs.¬†1 Z¬†2 KSchG und Kleinunternehmen k√∂nnen Vertr√§ge mit eFRIENDS Energy unter Einhaltung einer Frist von zwei Wochen k√ľndigen, ohne einen gesonderten K√ľndigungstermin einhalten zu m√ľssen. eFRIENDS Energy kann Vertr√§ge mit Kunden im Sinne des ¬ß¬†1 Abs.¬†1 Z¬†2 KSchG und Kleinunternehmen nur unter Einhaltung einer Frist von zumindest acht Wochen k√ľndigen. Sind Bindungsfristen vertraglich vereinbart, so ist die ordentliche K√ľndigung sp√§testens zum Ende des ersten Vertragsjahres und in weiterer Folge f√ľr Kunden im Sinne des ¬ß¬†1 Abs.¬†1 Z¬†2 KSchG und Kleinunternehmen unter Einhaltung einer Frist von zwei Wochen sowie f√ľr Lieferanten unter Einhaltung einer Frist von zumindest acht Wochen m√∂glich.

Eine m√ľndliche K√ľndigung ist ausgeschlossen.

 

X.¬†¬†¬†¬† Einstellung der Versorgung, au√üerordentliche K√ľndigung

Die Parteien sind berechtigt, diesen Vertrag aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer K√ľndigungsfrist zu k√ľndigen oder die Belieferung einzustellen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor,

  • wenn die Er√∂ffnung eines Insolvenzverfahrens mangels Masse abgelehnt wird;
  • bei Manipulation der Mess- und Daten√ľbertragungseinrichtung durch den Kunden;
  • bei Vertragswidrigkeiten des Kunden, insbesondere bei Nichtzahlung von f√§lligen Rechnungsbetr√§gen oder Nichtleistung einer Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung trotz zweimaliger Mahnung inklusive jeweils mindestens zweiw√∂chiger Nachfristsetzung (sowie allf√§lligem Hinweis auf Beratungsstellen gem√§√ü ¬ß 82 (7) ElWOG 2010), wobei die zweite Mahnung auch eine Information √ľber die Folge einer Abschaltung des Netzzuganges nach Verstreichen der zweiw√∂chigen Nachfrist sowie die damit einhergehenden voraussichtlichen Kosten einer allf√§lligen Abschaltung zu enthalten hat. Die letzte Mahnung hat mit eingeschriebenem Brief zu erfolgen. Bei vorzeitiger Aufl√∂sung des Vertrages werden allf√§llige Boni, Rabatte und ein zur Verf√ľgung gestelltes eFRIENDS¬†Energy Energiemanagement f√ľr welches Teilzahlungen vereinbart wurden, aliquot nachverrechnet.

XI.     Grundversorgung

eFRIENDS¬†Energy wird jene Haushaltskunden und Kleinunternehmer, die sich auf die Grundversorgung (¬ß77 ELWOG) berufen, zu diesen Allgemeinen Lieferbedingungen und zum Tarif f√ľr die Grundversorgung mit Elektrizit√§t beliefern. Im √úbrigen gelten die landesgesetzlichen Bestimmungen f√ľr die Grundversorgung.

  1. Der Allgemeine Tarif der Grundversorgung f√ľr Verbraucher im Sinne des ¬ß 1 Abs. 1 Z 2 KSchG darf nicht h√∂her sein als jener Tarif, zu dem die gr√∂√üte Anzahl der eFRIENDS¬†Energy Kunden, die Verbraucher im Sinne des ¬ß 1 Abs. 1 Z 2 KSchG sind, versorgt werden. Der Allgemeine Tarif der Grundversorgung f√ľr Unternehmer im Sinne des ¬ß 1 Abs. 1 Z 1 KSchG darf nicht h√∂her sein als jener Tarif, der gegen√ľber vergleichbaren Kundengruppen Anwendung findet.
  2. eFRIENDS¬†Energy ist berechtigt, f√ľr die Lieferung im Rahmen der Grundversorgung eine Sicherheitsleistung oder Vorausleistung zu verlangen. Dem Verbraucher im Sinne des ¬ß 1 Abs. 1 Z 2 KSchG, der sich auf die Grundversorgung beruft, darf im Zusammenhang mit der Aufnahme der Belieferung keine Sicherheitsleistung oder Vorauszahlung abverlangt werden, welche die H√∂he einer Teilbetragszahlung f√ľr einen Monat √ľbersteigt.
  3. Ger√§t der Verbraucher w√§hrend sechs Monaten nicht in weiteren Zahlungsverzug, so ist ihm die Sicherheitsleistung zur√ľckzuerstatten und von einer Vorauszahlung abzusehen, solange nicht erneut ein Zahlungsverzug eintritt.
  4. Verpflichtet sich der Kunde in der Grundversorgung nach erneutem Zahlungsverzug unter den Voraussetzungen des ¬ß 77 ElWOG 2010 zu einer Vorauszahlung mit Prepayment-Funktion f√ľr k√ľnftige Netznutzung und Energielieferung, um einer Netzabschaltung zu entgehen, wird eFRIENDS¬†Energy die f√ľr die Einrichtung der Prepaymentzahlung notwendigen Informationen dem Netzbetreiber zeitgerecht √ľbermitteln.
  5. Eine im Rahmen der Grundversorgung eingerichtete Prepaymentfunktion ist auf Kundenwunsch durch den Netzbetreiber zu deaktivieren, wenn der Kunde seine im Rahmen der Grundversorgung angefallenen Zahlungsr√ľckst√§nde beim Lieferanten und Netzbetreiber beglichen hat oder wenn ein sonstiges schuldbefreiendes Ereignis eingetreten ist.

 

 

XII.     Allgemeines, Gerichtsstand, Beschwerdemöglichkeiten

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein, so tritt anstelle dieser Bestimmung eine wirksame Bestimmung, die im Falle von Verbrauchern gesetzlich vorgesehen ist; im Falle von Unternehmen gilt eine der urspr√ľnglichen Bestimmung am n√§chsten kommende als vereinbart. Die √ľbrigen Bestimmungen dieser Allgemeinen Bedingungen bleiben wirksam.

  1. Dieser Vertrag unterliegt österreichischem Recht.
  2. F√ľr alle, mit diesem Vertrag im Zusammenhang entstehenden Streitigkeiten, ist das am Firmensitz von eFRIENDS Energy sachlich zust√§ndige Gericht zu betrauen. F√ľr Klagen gegen Verbraucher gilt der Gerichtsstand des Wohnsitzes, des gew√∂hnlichen Aufenthaltes oder des Ortes der Besch√§ftigung gem√§√ü ¬ß 14 KSchG.
  3. W√ľnsche, Anregungen und Beschwerden richten Sie bitte an:
    • eFriends Energy GmbH, Nappersdorf 51, 2023 Nappersdorf-Kammersdorf
      T +43 2953 20102, E-Mail: office@efriends.at.
    • Zus√§tzlich besteht die M√∂glichkeit, sich an die √∂sterreichische Regulierungsbeh√∂rde die Energie-Control Austria (www.e-control.at) zu wenden.